DAS

 WEINSCHMANKERL

            

INDEX

MENUEPLAN


SPEISEKARTE


AKTUELLES


FOTOGALERIE


DAS LOKAL


JOB


WEINBAU


SCHAU MAL


WITZIGES


IMPRESSUM

wia z'haus

 

 

...funny pubstorys

 

Im Magen ruht friedlich ein Kartoffelsalat, da kommt von oben ein Schnaps herein.
Fragt der Kartoffelsalat: "Wer bist denn du?"
"Ich bin ein doppelter Schnaps, mich hat der Meier spendiert!"
Kurz darauf kommt noch ein Schnaps, wieder fragt der Kartoffelsalat: "Und wer bist du?"
"Ich bin ein doppelter Schnaps, mich hat der Meier spendiert!"
Ein weiterer Schnaps kommt, wieder fragt der Kartoffelsalat: "Und wer bist du?"
Und wieder sagt der angekommene Schnaps: "Ich bin ein doppelter Schnaps, mich hat der Meier spendiert!"
Und nach ein paar weiteren Schnäpsen sagt der Kartoffelsalat plötzlich: "Ihr habt mich neugierig gemacht - den Meier schau ich mir jetzt an!"

***

Ein Hase kommt in eine Kneipe, setzt sich an den Tresen und bestellt:

"Ein Bier und nen Korn du Arsch."
Der Hase trinkt aus, bezahlt und geht.
Am nächsten Tag dasselbe Spiel und am darauf folgenden Tag wieder.
Da wird es dem Wirt zu bunt: "Wenn du noch einmal Arsch zu mir sagst, hole ich mir zwei Nägel und einen Hammer und nagle dich mit deinen Ohren da oben an der Decke fest."
"Schon gut", sagt der Hase und geht.
Nach 2 Wochen kommt der Hase wieder in die Kneipe und setzt sich an den Tresen:

"Hat du 2 Nägel und einen Hammer?"
"Nein!" antwortet der Wirt.
"Na dann gib mir mal ein Bier und einen Korn du Arsch!"

***

Ein Mann, der kein Wort mit "B" aussprechen kann, geht in eine Kneipe.
Dort will er sich ein Bier bestellen und sagt: "Ich hätte gerne ein Glas B...b....bbb....Wasser."
Er trinkt das Glas Wasser und ist verärgert. Irgendwann muss es doch klappen.
Er versucht es noch einmal: "Ich hätte gerne ein Glas B...b...b...bbb...Wasser."
Er wird noch wütender aber gibt nicht auf: "Ich hätte gerne ein Glas B...b...b...Bier! Juhu!"
Darauf der Barkeeper: "Becks oder Budweiser???"
"B...b...b..."

***

Ein Mann bestellte sich ein Bier!
Als er aufs Klo musste, hatte er Angst, dass jemand davon trinkt. Also schrieb er einen Zettel: "Ich habe reingespuckt!"
Als er wieder zurück kam, stand darunter: "Ich auch!"

***

An der Hotelrezeption klingelt das Telefon.
"Bitte, wann macht die Hotelbar auf?" lallt eine Stimme.
"Aber, mein Herr, es ist elf Uhr Vormittag", sagt der Empfangschef und legt kopfschüttelnd auf. Kaum eine Stunde später klingelt es wieder.
"Bitte, wann macht die Hotelbar auf?" lallt es wieder.
Und wieder vertröstet der Empfangschef. Eine Stunde später derselbe Anruf. "Aber, mein Herr", fasst sich der Mann an der Rezeption ein Herz,

"in Ihrem Zustand würde ich eher nicht in die Bar hineingehen."
"Was heißt hinein", lallt der Anrufer, "ich will endlich raus!"

***

Ein Besoffener geht nachts eine Straße entlang und trifft schließlich auf eine Litfasssäule.

Er rennt leicht dagegen, bleibt stehen, und tastet nach beiden Seiten die Litfasssäule ab.

Er geht rechts herum, tastet und tastet, dann links herum und tastet wieder, dann bricht er verzweifelt zusammen und heult:

"Oh mein Gott, man hat mich eingemauert!"

***

Ein Liliputaner kommt in eine Kneipe und bestellt einen Schnaps.
Er bekommt ein Glas, kippt es, schüttelt sich und ruft:

"Brrrrr, der ist ja so stark, da zieht sich einem ja alles zusammen!"
Der Wirt:

"Also bitte keine Reklamationen, Sie sind schon so klein herein gekommen!"

***

Oh Menschenkind, bedenke wohl - Dein größter Feind heißt Alkohol.

Doch in der Bibel steht geschrieben:

Du sollst auch Deine Feinde lieben. 

***
 

Ein Mann geht jeden Abend ins Gasthaus und bestellt zwei Gläser Wein. 

Als ihn der Ober fragt, warum er immer zwei Gläser trinkt, sagt er:

" Wissen Sie, ich trinke immer für meinen Freund mit. "

So geht das nun schon ein ganzes Jahr. Doch eines Tages kommt er ins Gasthaus

und bestellt nur ein Glas.

" Ihrem Freund ist doch hoffentlich nichts passiert? " fragt der Ober besorgt.

" Nein, nein, aber ich habe mir das Trinken abgewöhnt. "

***

Hinter einem Kreuzfahrtschiff schwimmen 2 Haie. Plötzlich torkelt ein Passagier an Deck, rutscht aus und fällt ins Wasser. Die zwei Haie teilen sich die Beute. Nach dem Mahl sagt der eine Hai zum anderen : „Das muss ein Weinbauer gewesen sein, denn er hatte eine ganz große, weiche Leber. Es gibt kaum etwas besseres“. Sagt der andere : „Mir schmecken nur noch Politiker besser „. Der andere Hai will wissen, warum ? „ Nun, Politiker haben meist noch eine größere Leber und überhaupt kein Rückgrat!“

***

Unterhaltung im Bahnabteil:
"Auf was kauen Sie denn da ständig herum?"
"Auf Traubenkernen."
"Und wozu soll das gut sein?"
"Es fördert die Intelligenz."
"Aha, können Sie mir auch vier Stück geben?"
"Gerne. Vier Stück kosten acht Euro."
Der Fahrgast zahlt und bekommt die Kerne.
Nach einer Weile des Kauens meint er:
"Für acht Euro hätte ich mir aber jede Menge Trauben kaufen können!"
"Sehen Sie, die Kerne wirken schon!"

***

Im Restaurant. Eine ältere Dame bittet den Kellner, die Klimaanlage schwächer zu stellen. Nach wenigen Minuten fächelt sie sich mit der Speisekarte Luft zu und ruft erneut den Kellner: "Wenn Sie jetzt die Aircondition bitte wieder etwas höher stellen könnten..." "Aber gern." Kaum fünf Minuten später: "Mich fröstelt, drehen Sie bitte die Anlage wieder runter." Ein Gast am Nebentisch winkt den Kellner zu sich: "Macht Sie das ewige Hin und Her eigentlich nicht nervös?" "Keineswegs, mein Herr. Wir haben überhaupt keine Klimaanlage..."

***

Ein elegantes junges Paar speist im Nobelrestaurant. Da tritt der Chefkellner an den Tisch und wendet sich dezent an die Dame: "Ist es Ihrer Aufmerksamkeit entgangen, daß Ihr Herr Gemahl soeben unter den Tisch gerutscht ist?" "Da sind Sie einem Denkfehler aufgesessen, Herr Ober, mein Gemahl ist nämlich soeben zur Tür hereingekommen..."

***

Der Chefkoch lässt die neue Kellnerin zu sich kommen.

"Sagen Sie mal, wieso haben Sie denn 'Speinat' auf die Speisekarte geschrieben?"

"Sie haben doch selber gesagt", wehrt sie sich, "ich soll Spinat mit Ei schreiben..."
 

***

Ein Deutschlehrer im Restaurant. Er zeigt dem Ober die Speisekarte wo 'Omelet' steht und meint: "Omelett mit zwei 't'!" Der Ober geht Richtung Küche und bestellt:

"Ein Omelett und zwei Tee..."

***

Ein besoffener Mann, nach Bier stinkend, setzt sich in die U-Bahn, direkt neben einen Pfarrer. Der Besoffene, mit offenem Hemd, lose hängender Krawatte, zerrissenem Jackett und Spuren von rotem Lippenstift in seinem ganzen Gesicht, ganz zu schweigen von einer halb leeren Gin-Flasche, die ihm aus der Jackentasche fällt und einem Kondom, das aus seiner Brusttasche hängt, öffnet eine Zeitung und liest.
Nach ein paar Minuten fragt er den Pfarrer: "Sagen Sie, Vater, von was bekommt man Arthritis?"
Der Pfarrer: "Nun, mein Sohn, man bekommt es vom ausschweifenden Leben, vom Rumhängen mit billigen, schamlosen Frauen, vor allem vom Alkohol, auch vom Sex mit Prostituierten, und von mangelnder Körperhygiene!"
Der Besoffene: "Verdammt noch mal, so eine Schweinerei!"
Der Pfarrer denkt plötzlich, das er vielleicht etwas hart war und fragt in versöhnlichem Ton: "Seit wann haben Sie den Arthritis, mein Sohn ?"
Der Besoffene: "Ich hab das nicht, aber hier in der Zeitung steht, dass der Papst Arthritis hat!

***

Zwei befreundete Ehepaare spielten an einem Abend zusammen Karten. Horst fiel zwischendurch eine Karte zu Boden. Als er sich danach bückte, bemerkte er, dass Dagmar, Antons Frau, die Beine weit gespreizt hatte und keine Unterwäsche trug!
Horst ließ sich natürlich nichts anmerken. Später als Horst in die Küche ging, um Getränke zu holen, folgte ihm Dagmar und fragte: "hast du vorhin unterm Tisch etwas gesehen, das dir gefallen hat?" Horst, überrascht von ihrer Offenheit, bejahte und sie sagte: "du kannst es haben. es kostet allerdings 500 Euro".
Nachdem Horst seine finanzielle Situation geprüft und alle moralischen Bedenken abgelegt hatte, ging er auf den Deal ein. Dagmar erklärte ihm, dass ihr Ehemann Anton Freitags immer etwas länger arbeiten würde und Horst um 14:00 Uhr bei ihr vorbeischauen sollte.
Natürlich war Horst pünktlich, gab ihr 500 Euro und die beiden vögelten etwa eine Stunde lang. Um 15:30 Uhr war Horst wieder weg. Anton kam wie üblich um 18:00 Uhr nach Hause und fragte seine Frau: "war Horst heute Nachmittag hier?"
Dagmar war geschockt, aber antwortete ruhig: "ja, er war heute Nachmittag für ein paar Minuten hier." Ihr Herz raste wie verrückt, als Anton nachfragte: "und hat er dir 500 Euro gegeben?"
Dagmar dachte, das ist das Ende, setzte ein Pokerface auf und sagte: "ja er hat mir 500 Euro gegeben." Anton lächelte zufrieden und sagte: "gut.
Horst kam nämlich heute morgen zu mir ins Büro, um sich 500 Euro bei mir zu leihen. Er versprach, dass er heute Nachmittag bei dir vorbeischauen würde, um das Geld zurückzubezahlen."

***

back